Prof. Dr. Dres. h.c. Urs Kindhäuser

Handlung

Erstpublikation: 07.04.2011

 


 

  1. Handlungstheorie
  2. Die Handlung als Interpretationskonstrukt
    1. Handlung und Verhalten
    2. Handlungstypen
    3. Basis-Handlungen und Akkordeon-Effekt
    4. Handlung und Verantwortung
    5. Identität von Handlungen
    6. Sprechhandlungen
  3. Handlungserklärungen
    1. Der praktische Syllogismus
    2. Kausale Erklärungen
    3. Der neue Dualismus
      1. Die Verträglichkeitsthese
      2. Monistische Reduktion
    4. Intentionen höherer Ordnung
  4. Der Handlungsbegriff im Strafrecht
    1. Problem und Lösungsansätze
    2. Die Straftat als Normwiderspruch
      1. Vermeidbarkeit
      2. Schuld
      3. Deliktsaufbau
      4. Surrogate
  5. Bibliographie
  6. Verwandte Themen

I. Handlungstheorie

1

2

3

4

II. Die Handlung als Interpretationskonstrukt

1. Handlung und Verhalten

5

6

7

8

9

10

2. Handlungstypen

11

12

13

14

3. Basis-Handlungen und Akkordeon-Effekt

15

16

17

18

19

4. Handlung und Verantwortung

20

5. Identität von Handlungen

21

22

6. Sprechhandlungen

23

24

25

26

III. Handlungserklärungen

1. Der praktische Syllogismus

27

28

29

2. Kausale Erklärungen

30

31

32

33

3. Der neue Dualismus

a) Die Verträglichkeitsthese

34

35

36

37

38

b) Monistische Reduktion

39

40

41

42

43

4. Intentionen höherer Ordnung

44

45

46

47

48

49

50

IV. Der Handlungsbegriff im Strafrecht

1. Problem und Lösungsansätze

51

52

53

54

55

56

57

2. Die Straftat als Normwiderspruch

a) Vermeidbarkeit

58

59

b) Schuld

60

61

62

63

64

c) Deliktsaufbau

65

66

d) Surrogate

67

68

 

V. Bibliographie

Anscombe, G. E. M. (1957), Intention, Oxford, dt.: Absicht, 2011.

Aristoteles (2007), Die Nikomachische Ethik, hrsg. von Gigon, O., Tusculum.

Austin, J. L. (1962), How to do Things with Words, Cambridge, Mass.

—, (1970), Philosophical Papers, 2. Aufl. Oxford.

Beling, E. (1906), Die Lehre vom Verbrechen.

Binding, K. (1914), Die Normen und ihre Übertretung, Band 2 Hälfte 1, 2. Aufl.

Brennenstuhl, W. (1980), Ziele der Handlungslogik, in: Lenk, H. (Hrsg.), Handlungstheorien – inerdisziplinär, Band 1, 35.

Broadie, A. (1968/69), The Practical Syllogism, Analysis, Band 29, 26.

Bubner, R. (1982), Handlung, Sprache und Vernunft. Grundbegriffe praktischer Philosophie.

Daveney, T. F. (1966), Intentions and Causes, Analysis, Band 27, 23.

Davidson, D. (1963), Actions, Reasons, and Causes, Journal of Philosophy 60, 685.

—, (1971), Agency, in: Binkley, Bronaugh, Marras (Hrsg.), Agent, Action, and Reason, Oxford, 3.

—, (1980), Essays on Actions and Events (enthält auch Davidson [1963 und [1971]).

Feinberg, J. (1965), Action and Responsibility, in: Black (Hrsg.), Philosophy in America, London, 134.

Frankfurt, H. G. (1978), The Problem of Action, American Philosophical Quarterly, Band 15, 157.

—, (1981), Willensfreiheit und der Begriff der Person, in: Bieri (Hrsg.), Analytische Philosophie des Geistes.

Gutmann, T. (2001), Freiwilligkeit als Rechtsbegriff.

Hart, H.L.A. (1948/49), The Ascription of Responsibility and Rights, in: Proceedings of the Aristotelian Society, Bd. 49, 171.

Hempel, C. G. / Oppenheim, P. (1965), Studies in the Logic of Explanation, in: Hempel, C.G., Aspects of Scientific Explanations. And other Essays in the Philosophy of Science, New York, 245.

Jescheck (1961), Der strafrechtliche Handlungsbegriff in dogmengeschichtlicher Entwicklung, in: Bockelmann, P. / Gallas, W. (Hrsg.), Festschrift für Eberhard Schmidt, 139.

Kane, R. (1996), The Significance auf Free Will, New York.

Kenny, A. J. P. (1963), Action, Emotion and Will, London.

—, (1966), Practical Inference, Analysis, Band 26, 65.

Kindhäuser, U. (1980a), Intentionale Handlung. Sprachphilosophische Untersuchungen zum Verständnis von Handlung im Strafrecht.

—, (1980b), Basis-Handlungen, Rechtstheorie, 479.

—, (1982), Kausalanalyse und Handlungszuschreibung, Goltdammer’s Archiv für Strafrecht, 477.

—, (2008), Konkludentes Täuschen, in Sieber, U. u.a. (Hrsg.), Festschrift für Tiedemann, 579.

Landesman, Ch. (1965), The New Dualism in the Philosophy of Mind, Review of Metaphysics, Band 19, 329.

Liszt, F. von (1884), Lehrbuch des Deutschen Strafrechts, 2. Aufl.

Maihofer, W. (1953), Der Handlungsbegriff im Verbrechenssystem.

Melden, A. I. (1961), Free Action, London.

Mele, A. R. (2004), Goal-directed Action: Teleological Explanations, Causal Theories, and Deviance,

Philosophical Perspectives, Band 14, 279.

Mezger, E. [1931], Strafrecht. Ein Lehrbuch.

Müller, Anselm Winfried (1982), Praktisches Folgern und Selbstgestaltung nach Aristoteles.

Radbruch, G. (1904), Der Handlungsbegriff in seiner Bedeutung für das Rechtssystem.

Rudolphi, H.-J. (1969), Unrechtsbewusstsein, Verbotsirrtum und Vermeidbarkeit des Verbotsirrtums.

Schueler, G.F. (2001), Action Explanations: Causes and Purposes, in: Malle, B.F. u.a. (Hrsg.), Intentions and Intentionality. Foundations of Cognition, Cambridge/Mass., 251.

Searle (1982) Sprechakte. Ein sprachphilosophischer Essay.

Sehon, S. R. (1997), Deviant Causal Chains and the Irreducibility of Teleological Explanation, Pacific Philosophical Quarterly, Band 78, 195.

Taylor, Ch. (1964), The Explanation of Behaviour, London.

—, (1970), Explaining Action, Inquiry. An Interdisciplinary Journal of Philosophy and the Social Sciences, Band 123, 54.

Toepel, F. (1992), Kausalität und Pflichtwidrigkeitszusammenhang beim fahrlässigen Erfolgsdelikt.

Warnock, G.J. (1963), Actions and Events, in: Pears, D.F. (Hrsg.), Freedom and the Will, London, 69.

Welzel, H. (1931), Kausalität und Handlung, Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft, Band 51, 703.

—, (1969), Das Deutsche Strafrecht, 11. Aufl.

White, A. R. (1967), The Philosophy of Mind, New York.

Wilson, G. M. (1997), Reasons as Causes for Action, in: Holmström-Hintikka, G. / Tuomela, R. (Hrsg.), Contemporary Action Theory, Band I, Individual Action, 65.

Wittgenstein, L. (1963), Philosophische Untersuchungen, in: Anscombe G.E.M. u.a. (Hrsg.), Ludwig Wittgenstein, Schriften 1.

—, (1970), Zettel, in: Anscombe G.E.M. u.a. (Hrsg.), Ludwig Wittgenstein, Schriften 5.

Wright, G.H. von (1963), The Varieties of Goodness, London.

—, (1966), The Logic of Action – A Sketch, in: Rescher, N. (Hrsg.), The Logic of Decision and Action, University of Pittsburgh Press, 121.

—, Explanation and Understanding, London (1971), dt. Erklären und Verstehen, 2008.

—, (1972), On So-Called Practical Inference, Acta Sociologica, Band 15, 39.

—, (1979), Norm und Handlung. Eine logische Untersuchung.

VI. Verwandte Themen

Freiheit des Willens | Hart, Herbert Lionel Adolphus | Irrtum | Schuld | Strafe | Strafverfahren | Rechtdogmatik, systematisch | Rechtsgefühl | Rückwirkung | Welzel, Hans | Zurechnung

© Copyright Information